Start in die Medien mit der Eliteförderung Videojournalismus

Das Stipendium für die Zukunft!

Auf Internetseiten, im Fernsehen und auf dem Smartphone: Videobeiträge spielen eine immer größere Rolle. Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Videojournalisten ist groß. Die Hochschule Ansbach, der Münchner Aus- und Fortbildungskanal afk tv und der MedienCampus Bayern bieten daher Studierenden eine Eliteförderung im Bereich Videojournalismus an. Das sechsmonatige Programm wird mit einem Stipendium in Höhe von 600 Euro im Monat gefördert. Finanziell unterstützt wird das Projekt von der Hubertus-Altgelt-Stiftung.

Die Teilnehmer nehmen an Kursen bei afk tv teil und erhalten zusätzliche Schulungen durch erfahrene Praktiker. Kernpunkt des jeweils halbjährlichen Stipendiums ist die Erstellung eigener journalistischer Videobeiträge (unter anderem für ein Jugendmagazin). Es handelt sich um ein Vollzeit-Stipendium. Pro Halbjahr werden vier Plätze vergeben.

Inhalte

  • Drehen mit verschiedenen Kamerasystemen
  • Schneiden mit Avid Media Composer und Adobe Premiere Pro
  • Erstellen und Umsetzen eigener Konzepte und Formate
  • Fotografieren und den Umgang mit Photoshop
  • Social Media und Community-Management
  • Sende- und Drehplanung sowie Moderation

Darüber hinaus bieten wir

  • ein kleines Team mit individueller Betreuung
  • Professionelle Büroausstattung und hochwertiges, umfangreiches Equipment
  • viele verschiedene Möglichkeiten das Gelernte unter echten Bedingungen einzusetzen
  • Spannende Auftragsproduktionen für externe Partner
  • Freiraum für Experimente
  • Zeit für persönliche Entwicklung und individuelle Anpassung des Kursplans
  • Die Möglichkeit eigene Konzepte umzusetzen
  • Sehr gute Anschlusskontakte in die Medienwelt
  • Ein Stipendium in Höhe von 600,00 € monatlich über der Laufzeit

Darüberhinaus kann das VJ-Stipendium eine Reihe hochklassiger Dozenten vorweisen, die unter anderem für ARD, ZDF, BR und zahlreiche private Produktionsfirmen und Sender arbeiten.

In den vergangenen Jahren war das VJ-Stipendium ein hervorragendes Sprungbrett für seine Absolventen und ermöglichte u.a. Volontariate beim Deutschlandfunk, BR und SWR, Studienplätze an der HFF, unzählige Arbeitsplätze bei der dpa, privaten Produktionsfirmen wie RedSeven und Sendern wie ProSieben.Sat1 sowie sehr interessante Projekte und Kontakte für freie Journalisten.

 

Voraussetzungen

Bewerber müssen an einer bayerischen Hochschule oder Universität eingeschrieben sein oder einen Bachelorabschluss in einem Medienstudiengang abgeschlossen haben, darüber hinaus überdurchschnittliche Studienleistungen und sehr gute Vorerfahrungen im Bereich Video- bzw. Fernsehjournalismus vorweisen können. Es wird erwartet, dass die Bewerber sowohl Erfahrungen im journalistischen Bereich als auch im Umgang mit Videokameras und Schnittprogrammen haben. Über die Auswahl der Teilnehmer entscheidet eine Jury.

Zur Webseite des VJ-Stipendiums: http://vj-stipendium.de/

Hier ein Blick in das Abschlussprojekt der ersten VJ-Klasse: