Der MedienCampus auf den Medientagen München

3-tägiges Event für Studierende und Schüler

Aktionen, Workshops, diskussionen

Der MedienCampus Bayern veranstaltet jedes Jahr im Rahmen der Medientage München im Oktober eine dreitägige Veranstaltung für Studierende und Schüler, die sich über Wege in die Medien informieren möchten.

Die MedienCampus Mitglieder stellen sich und ihre Medienprojekte an interaktiven Ständen vor, auf der Bühne und im Workshopbereich dreht sich alles um Trendthemen aus dem Medienbereich.

In den vergangenen Jahren kamen rund 3000 Besucher an allen drei Tagen zum MedienCampus auf den Medientagen München.

Rückblick MedienCampus 2018

Willkommen im Mediensaloon: Beim MedienCampus Bayern und seinen Mitgliedern drehte sich 2018 alles um den Wilden Westen. Im Eingangsbereich des Areals stand die Original-Kutsche aus der „Bullyparade – der Film“ von Michael Bully Herbig. Vorträge und Diskussionen zu Medieninnovationen wurden im Saloon geführt. Und zur Erholung auf der Expo gabs es nicht nur einen Kicker, Dart und Henna-Tattoos. Medienmanager, Journalisten, Studenten und Schüler konnten auch – wie es sich für den Wilden Westen gehört – beim Bullriding aktiv mitmachen. Die Medienbranche mit Journalismus, Film, Games, Medientechnik, Medieninformatik und Medienmanagement ist nicht nur genauso wild wie der Westen. Dank Virtual Reality, Social Media, Künstlicher Intelligenz und Blockchain herrscht auch Goldgräberstimmung. Weitere Informationen über den MedienCampus auf den Medientagen 2018 unter www.mediencampus2018.de.

Rückblick MedienCampus 2017

„Box Dich in die Medien!“ – das war das Motto des MedienCampus auf den Medientagen 2017. Ein Boxring wurde zur zentralen Bühne, auf der neben sportlicher Fights auch verbale Kämpfe über die Zukunft der Medien und den Einstieg in die Medienbranche ausgetragen wurden. Rund 3000 Studenten und Schüler aus ganz Bayern kamen an den drei Tagen in die MedienCampus-Halle, in der Themen wie Social Media, Virtual Reality und Künstliche Intelligenz auf der Bühne und in den Workshops dominierten.