Premiere: Offene Zweierbeziehung

Studio Athanor Akademie
Schulbergstr. 30
94034 Passau

Premiere am 21.04.2022
Uhrzeit: 17:00

In dem Stück „Offene Zweierbeziehung“ behandeln Franca Rame und Dario Fo, zwei Größen des italienischen Volkstheaters, die Probleme ihrer damaligen Zeit: der Rückzug ins Privatleben, das Aufbrechen von alten Geschlechterrollen durch den Kampf um Gleichberichtigung und dem damit einhergehenden „Identitätsverlust“. Fast schon satiristisch gehen sie mit dem damaligen Zeitgeschehen um, ein Stück, das zum Denken anregen soll, dessen entfernte Wurzeln in der Commedia dell’arte zu erkennen sind.
Selbst in der heutigen Zeit bleibt die Thematik hochaktuell, durch die Frage nach Geschlechtsidentifikation und die Quarantäne und dem damit einhergehenden „Rückzug ins Privatleben“, hat sich diese Thematik sogar noch verschärft. Wann können wir endlich zurück ins Gesellschaftsleben, wie weit sind wir seit 40 Jahren Gleichberechtigungsbemühungen gekommen und wie gehen wir in der heutigen Zeit als Menschen mit dem Identifikationsverlust um, der durch das Aufbrechen von traditionellen Rollenbildern entstanden ist? Das sind die Fragen, denen sich die Inszenierung von Tom Wolf-Pflug stellt.
In seiner Abschlussinszenierung stellt sich Tom Wolf-Pflug, aus dem Jahrgang Vier ‚Plus‘ – ein Zusatz, der einen Hinweis auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie für die Studierenden der Athanor Akademie gibt – den Widrigkeiten, mit Online-Unterricht, Abstandsregelungen, Masken- und Testpflicht, Ausfällen, Verschiebungen und nicht zuletzt eigener Covid-Erkrankung, und bringt ein letztes Mal in der Akademie mit ehemaligen AbsolventInnen ein Stück auf die Bühne.

Autor: Franca Rame / Dario Fo
Verlag: Rotbuch Verlag
Besetzung: Artur Hieb, Pia Pflug
Betreuende Dozent*innen: Michael Bischof, Arno Kleinofen, Cristina Milea, Xaver Unterholzner, Judith Werner.
Kartenreservierung unter: 0851 209 871 17 oder veranstaltung@athanor.de
Hygienevorschriften: Es gibt eine freiwillige Maskenpflicht