Simone Engelhardt

Simone Engelhardt hat das Userlab innerhalb der digitalen Produktentwicklung des Bayerischen Rundfunks aufgebaut. Das Lab gibt Menschen einen Raum – ihren Bedürfnissen, ihren Problemen, ihren Kontexten, ihrem Wissen und ihrem Handeln. Sie und ihr Team unterstützen dabei, Empathie aufzubauen, Perspektiven zu wechseln und sich auf Neues einzulassen. Ursprünglich hat Simone Architektur studiert, danach folgten verschiedene Stationen im UX-Bereich, in der Teamleitung und im Prozessmanagement. Sie glaubt daran, dass mit dem Mindset des Design Thinkings, mit einem neugierigen Team und mit dem geeigneten Raum viele komplexe Herausforderungen gelöst werden können.

Bei uns im MedienCampus

boxring: mittwoch, 25.10.2017, 12:00-12:30 Uhr

Design-Sprint: Am Anfang war das Problem – und das ist erst mal gut so

In fünf Tagen vom langfristigen Ziel zum ersten geprototypten Produkt – inklusive Nutzerfeedback. Das ist das Versprechen des Google Design Sprints, einer Methode zur Innovationsentwicklung, die mit dem Design Thinking-Mindset arbeitet und Nutzerbedürfnisse in den Vordergrund stellt. Der Bayerische Rundfunk setzt es mittlerweile in der digitalen Produktentwicklung, in der Formatentwicklung und auch in organisatorischen Fragestellungen ein. Simone Engelhardt, Leiterin des Userlabs beim BR, gibt Einblicke: in die Methodik, ihre Learnings und positive Nebeneffekte.

workshop: Mittwoch, 25.10.2017, 13:30-14:30 Uhr

Mal kurz was Sinnvolles machen – Design Thinking in 1h

Um das Mindset des Design Thinking zu verstehen, probiert man es am besten selbst mal aus. Mit Empathie und Neugierde werden Probleme aus Nutzersicht analysiert, Ideen entwickelt, umgesetzt, getestet und verbessert.