Über den MedienCampus Bayern

Der MedienCampus Bayern e. V., getragen von der Bayerischen Staatskanzlei, ist der zentrale Verein für die Medienaus- und -fortbildung in Bayern. Unter den Mitgliedern sind zahlreiche Hochschulen sowie Akademien und Verbände sowie Medien wie der Bayerische Rundfunk und die Süddeutsche Zeitung.

Der Verein ist die zentrale Plattform, Informationsdrehscheibe und Koordinierungsstelle für die Medienaus- und -fortbildung. Die vorhandenen Kräfte werden in ihm gebündelt, Empfehlungen werden ausgesprochen, Defizite aufgezeigt und Projekte angestoßen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Koordinierung und Vernetzung der vorhandenen Bildungsangebote. Der MedienCampus Bayern berät sowohl die Mitglieder als auch die zuständigen Stellen der bayerischen Staatsregierung. Zudem informiert der MedienCampus Aus- und Fortbildungsinteressenten.

Aufgaben des MedienCampus Bayern

Ziele

Ob Fernsehen, Film, Radio, Zeitung oder Internet: Bayern ist als Medienstandort in Deutschland die Nummer eins. Daraus resultiert die stetig wachsende Nachfrage nach qualifiziertem Nachwuchs – und genau hier setzt der MedienCampus Bayern an: Er hat sich zur Aufgabe gemacht, die bayerische Medienaus- und -weiterbildung zu fördern und zu koordinieren. Eine wichtige Aufgabe ist es, Transparenz in die vielfältigen Bildungsangebote der mittlerweile 120 Mitglieder des MedienCampus Bayern zu bringen. Außerdem steht der MedienCampus für Qualitätssicherung in der Aus- und Fortbildung.

Massnahmen

  1. Aufbau eines Informationssystems: Die Bildungswege im Medienbereich sollen transparent und allgemeinverständlich dargestellt werden.
  2. Ausbau der Kontakte zwischen Mitgliedern und Medienwirtschaft: Vor allem sollen Defizite in der Medienaus- und -weiterbildung aufgespürt und Verbesserungsvorschläge erarbeitet werden.
  3. Bildung von Joint Ventures: Berührungsängste müssen überwunden und vorhandene Kräfte optimal gebündelt werden.
  4. Entwicklung innovativer Konzepte: Der MedienCampus Bayern schlägt zwischen den verschiedenen Ebenen der Aus- und Weiterbildung im Medienbereich Brücken. Dem „lebenslangen Lernen“ kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Der MedienCampus Bayern wird für eine qualitativ hochwertige Bildung werben, Initiativen aufspüren und moderne Konzepte entwickeln.
  5. Honorierung einer qualitativ hochwertigen Bildung mit anerkannten Abschlüssen: Der MedienCampus Bayern setzt sich für eine Abstimmung unter allen Institutionen ein.
  6. Der MedienCampus Bayern sieht sich als Motor für Projekte.

Satzung des MedienCampus Bayern e. V.

Satzung Download

Der MedienCampus Bayern ist Partner im MedienNetzwerk Bayern. Dem MedienNetzwerk gehören der Bayerische Rundfunk, die Bayerische Landeszentrale für neue Medien, der Freistaat Bayern, der MedienCampus Bayern, der FilmFernsehFonds Bayern und die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft vbw an.

120 Mitglieder im MedienCampus Bayern

Der MedienCampus Bayern e. V. wurde 1998 vom Freistaat Bayern in Zusammenarbeit mit 13 führenden Medienaus- und -weiterbildungsinstitutionen gegründet. Heute zählt der Verein für die Medienaus-, -fort- und -weiterbildung in Bayern 120 Mitglieder. Ziel des MedienCampus Bayern ist es, die Medienaus- und -weiterbildung in Bayern zu fördern und zu koordinieren.

Im MedienCampus sind alle renommierten Aus- und Weiterbildungseinrichtungen Bayerns Mitglied:

  • Akademien, Hochschulen und Universitäten
  • Medienunternehmen
  • Verbände und sonstige Institutionen

Die Bandbreite ist dabei vielfältig: Sie reicht von der Druckindustrie, Journalismus und Film über Medienmanagement, Medienethik und Medientechnik bis hin zu Public Relations, Animation, Games und Design.

Alle Mitglieder des MedienCampus Bayern

Medien-Club München


Otto-Friedrich-Universität Bamberg


FilmFernsehFonds Bayern (FFF)


Bildungs- und Sozialwerk des Bayerischen Journalisten-Verbandes (BJV)


Athanor Akademie


CTVA – CORPORATE TV & VIDEO ASSOCIATION e. V


Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm


Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH)


Verband der Zeitschriftenverlage (VZB)


Dienstleistungsgesellschaft für Bayerische Lokal-Radioprogramme (BLR)


Ludwig-Maximilians-Universität München_Department I – Germanistik, Komparatistik, Nordistik, Deutsch als Fremdsprache


Universität Augsburg


Bavaria Film


Erster Deutscher Fachverband für Virtual Reality e. V


Universität Bayreuth


SRH Fernhochschule – The Mobile University


Ludwig-Maximilians-Universität München_Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung


Bayerischer Musikrat (BMR)


Fachhochschule des Mittelstands (FHM)


Münchner Marketing Akademie


Hochschule für Musik und Theater (HMT)


SAE Institute


Hochschule für Angewandte Sprachen_SDI


Süddeutsche Zeitung GmbH


Virtual Identity


Müller Medien


Hilfsverein Bayerischer Zeitungsverleger


AMD Akademie Mode & Design


ATEC Business Information GmbH


Nachwuchsjournalisten in Bayern _NJB


Georg-von-Vollmar-Akademie


Universität der Bundeswehr München


ProSiebenSat.1 Group


Städtische Berufsschule für Medienberufe München


Fraunhofer Institut


Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co.KG


Macromedia Akademie


Internationaler Presseclub München e. V


Julius-Maximilians-Universität Würzburg


Munich Business School GmbH


ebam Business Akademie


die medienakademie


Hochschule Fresenius


DIKT_Deutsches Institut für Kommunikation- & Medien Training


Börsenverein des Deutschen Buchhandels


Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt


Burda Journalistenschule


Hochschule München


Verlag Nürnberger Presse Druckhaus Nürnberg


Video Spiel Kultur VSK


Hochschule Hof_Campus Münchberg


Bloggerclub e.V.


TOP Talente e. V. – Förderverein für Aus- und Fortbildung von Autoren und Producern


Bayerische Akademie für Fernsehen und Digitale Medien (BAF)


Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Rosenheim


Freistaat Bayern


GMM AG Gesellschaft für Medien Marketing Kommunikation


Isarnetz


Evangelische Akademie Tutzing


BCI – Group


Deutsche Journalistenschule (DJS)


Verband Druck und Medien Bayern (VDMB)


Technische Universität München_Fakultät für Informatik


Ludwig-Maximilians-Universität München – Institut für Informatik


Technische Universität München TUM School of Management


IST-Hochschule für Management


Würzburger Medienakademie GmbH


Studieninstitut für Kommunikation


Documentary Campus


vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft


Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF)


Serviceplan Gruppe


SKY Deutschland AG


Institut zur Förderung publizisitischen Nachwuchses (ifp)


OTH Regensburg


Akademie für Neue Medien Kulmbach


Mediaschool Bayern


Verband für Popkultur in Bayern e.V. (VPBy)


Friedrich-Alexander-Uni Erlangen-Nürnberg


Akademie für Gestaltung Regensburg


Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern


Hochschule Ansbach


Blocherer Schule


burcom – Institution für Kommunikation


Universität Passau


Hanns-Seidel-Stiftung (HSS)


Hochschule Macromedia, University of Applied Sciences


Münchner Filmwerkstatt


Ludwig-Maximilians-Universität München_ – Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien (WIM)


Hochschule für Philosophie


Junge Presse Bayern


Vogel Business Media


Hochschule Neu-Ulm


Bayerisches Filmzentrum Geiselgasteig


DOK.fest_DOK.forum


Busch Entertainment Media GmbH


Bayerischer Rundfunk


Games Bavaria Munich e. V


Fogra Forschungsgesellschaft Druck e. V


Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)


Hochschule Augsburg


Technische Hochschule Deggendorf


Akademie der Wildner AG


CommClubs Bayern e.V


Akademie der Bayerischen Presse (ABP)


WERK1


Institut für Rundfunktechnik (IRT)


Remote Control Productions GmbH


Akademie der Deutschen Medien


Hochschule für angewandtes Management GmbH


ARD-ZDF medienakademie


Universität Regensburg


Mediadesign Hochschule für Design und Informatik (MD.H)


Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten


Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt


Evangelischer Presseverband


Medien-Akademie Augsburg


RTL 2 Fernsehen GmbH


Institut für Journalistenausbildung der Passauer Neue Presse e.V.


Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken


Text-College


Aufnahmekriterien

Gemäß § 3 der Satzung des MedienCampus Bayern e. V. können Mitglieder „natürliche und juristische Personen sein, die geeignet sind, die Ziele des Vereins zu fördern“.

Voraussetzung für den Erwerb der Mitgliedschaft ist ein schriftlicher Aufnahmeantrag, der an den Vorstand gerichtet werden soll. Dieser entscheidet über die Mitgliedschaft. Inhaltlich sollten folgende Daten übermittelt werden:

  • klassisches Organisation-Porträt der Medienaus- und -weiterbildungsinstitution
  • inhaltliche Auflistung der Aktivitäten im Segment der Medienaus- und -weiterbildung
Gründungsmitglieder des MedienCampus Bayern e.V.
  • Akademie der Bayerischen Presse
  • Akademie für Neue Medien Kulmbach
  • ARD.ZDF medienakademie (früher: srt Schule für Rundfunktechnik)
  • Bavaria Film
  • Bayerische Akademie für Fernsehen
  • Bayerische Akademie für Werbung und Marketing
  • Bayerische Landeszentrale für neue Medien
  • Bayerische Rundfunk
  • Deutsche Journalistenschule
  • Freistaat Bayern
  • Hochschule Ansbach
  • Hochschule für Fernsehen und Film München
  • Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses
  • Ludwig-Maximilians-Universität München – Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Vorstand

Der Vorstand des MedienCampus Bayern e. V. wird von der Mitgliederversammlung gewählt. Die Amtsdauer der Vorstandsmitglieder beträgt drei Jahre. Eine Wiederwahl ist möglich.

 

Prof. Renate Hermann


Studiengangsleitung Ressortjournalismus Studiengangsleitung Multimediale Information und Kommunikation Professorin Multimedia und Kommunikation

Isabella Schmid


Leiterin Medienkompetenzprojekte, Bayerischer Rundfunk

Kerstin Prange


Stellvertretende Bereichsleiterin Programm, Bayerische Landeszentrale für neue Medien

Die Geschäftsstelle

Liebigstraße 8
80538 München
Telefon: +49 89 21 66 91-0
Telefax: +49 89 21 66 91-70
E-Mail: info@mediencampus.bayern

Projektkoordinatorin: Marita Reich

Geschäftsstellenleitung (i.A.): Kathrin Hippe